Bergbahn.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Bergbahn.de - News: Immer gut informiert

 Dem Himmel ganz nah
Heißer Winter mit romantischen Nächten im Igludorf
Abenteuerlustige können auch in diesem Winter wieder auf der Zugspitze übernachten und die Sternschnuppen zählen

Runde Hügel statt glatter Pisten – für manche ist dies ein zunächst ungewöhnlicher Anblick auf Deutschlands höchstem Berg. Insider wissen aber bereits: Hier steht das neue Igludorf, das zum zweiten Mal Übernachtungsgäste mitten auf der Zugspitze beherbergt. Inuit-Feeling ist garantiert in den runden Hütten mit Betten aus Schnee und eisigen Kunstwerken an den Wänden. Dabei können die Gipfelstürmer zwischen zwei unterschiedlichen Schneehäusern wählen: Im Standard-Iglu übernachten bis zu sechs Personen, das Romantik-Iglu ist eine Schneesuite für zwei.

Die Übernachtung inklusive Abendessen und Frühstück sowie aller nicht alkoholischen Getränke kostet im Standard-Iglu ab 99 Euro pro Person, im Romantik-Iglu ab 159 Euro. Für die Romantiker sind in diesem Preis eine Flasche Prosecco und ein Jausenteller, das so genannte Plättli inbegriffen. Iso-Matten, Schaffelle und spezielle Expeditionsschlafsäcke garantieren, dass selbst bei Temperaturen zwischen null und vier Grad niemand friert. Inmitten des ewigen Eises sorgt sogar ein Whirl-Pool für wohlige Wärme und amüsante Stunden, denn hier treffen sich Unbekannte, die für eine Nacht der Zivilisation im Tal den Rücken kehren.

Der Übernachtungsausflug auf fast 3.000 Meter beginnt nach dem offiziellen Skibetrieb für die meisten an der Schnee-Bar im großen Gemeinschafts-Iglu. Während draußen der Gipfel in der Dunkelheit versinkt, werden hier die ersten heißen Getränke gereicht. Und wenn die Stille auf dem Berg Einzug gehalten hat, treffen sich die Gäste zum gemeinsamen Käse-Fondue, das diese unvergessliche Nacht kulinarisch einleitet. Für viele ist der eigentliche Höhepunkt aber das Aufstehen: Der Sonnenaufgang über den Wolken mit Blick über vier Länder ist immer wieder ein einzigartiges Naturerlebnis.

Die Premiere des Igludorfes im vergangenen Jahr hat die Erwartungen der Organisatoren bei weitem übertroffen. 2.100 Gäste nutzten die Möglichkeit, eine Nacht auf Deutschlands höchstem Berg zu verbringen. Dies entspricht 240 Besuchern täglich. Je nach Schneelage öffnet das Igludorf auch in diesem Jahr wieder in den Tagen um Weihnachten seine Pforten und ist dann bis Ostern die wohl außergewöhnlichste Herberge Deutschlands.

Weitere Informationen gibt es unter www.iglu-dorf.com. Über die Homepage sind auch Buchungen möglich. Telefonisch ist die Iglu-Dorf GmbH in Stansstad in der Schweiz unter +41 (0) 41 612 27 28 zu erreichen.

Recherchehinweis: Die Bauarbeiten für das Iglu-Dorf beginnen im Dezember. Dreh- und Recherchetermine können Sie ab Anfang Dezember mit der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG in Garmisch-Partenkirchen vereinbaren. Eva-Maria Greimel erreichen Sie unter (0 88 21) 797 914.

Weitere Auskünfte:
Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG
Olympiastraße 27 82467 Garmisch-Partenkirchen Fon (0 88 21) 797 0 Fax (0 88 21) 797 901 zugspitzbahn@zugspitze.de www.zugspitze.de
Pressekontakt/Quelle: Angelika Hermann-Meier PR

Kosmetikstudios vor Ort auf Beautywelt.de:
Kosmetikstudios