Bergbahn.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Bergbahn.de - News: Immer gut informiert

 Pontresina
Sonderausstellung "Menschen in Bergnot"
Ab dem 26. Dezember 2005 wird dem Besucher im Museum Alpin in Pontresina auf eindrückliche Weise die Entwicklung der Bergrettung von ihren Anfängen bis heute aufgezeigt ...

Bergopfer gab es schon immer
Das vielleicht prominenteste Bergopfer aller Zeiten ist der Ötzi aus dem Tirol. Bis heute konnte nie ganz genau geklärt werden, wieso er sein Leben verlor. 1991 wurde er nach über 5.000 Jahren vom Gletscher wieder freigegeben und von Wanderern entdeckt. Seit sich Menschen im Gebirge aufhalten, gibt es Bergopfer. Früher war eine Rettung kaum möglich. Erst als die Reisetätigkeit einsetzte und das Tourismuszeitalter begann, entwickelte man erste Methoden zur Bergung verletzter Bergsteiger.

Austellung befasst sich mit der Entwicklung der Bergrettung
Die Sonderschau "Menschen in Bergnot" befasst sich einerseits mit den Anfängen der Bergrettung, als mit einfachsten Mitteln versucht wurde, die Verletzten möglichst rasch zu Fuß zu erreichen. Verletzte wurden damals mit Hilfe von Tragen transportiert, und Hindernisse mit Leitern und Hanfseilen überwunden. Weiter zeigt die Ausstellung die spätere Entwicklung auf, als zur Bergung auch Bergbahnen und Flugzeuge eingesetzt wurden. Flugpioniere wie Fredy Wissel und Hermann Geiger wagten sich mit Tragflächenflugzeugen auf gefährliche Firneisflächen. Kurz darauf setzte man sogar Fallschirmspringer ein. Heute wird mit der Schweizerischen Rettungsflugwacht, REGA, millimetergenau an Felswänden operiert, präzise in einer Lichtung gelandet und selbst bei schlechtem Wetter die Suche nach Vermissten aufgenommen.

Speziell für das Museum Alpin realisiert
Die Sonderschau "Menschen in Bergnot" wurde speziell für das Museum Alpin Pontresina realisiert. Sie entstand in Zusammenarbeit von Lukas Pfammatter und Mathis Roffler, dem Initiant. Als Mitglied der REGA und der SAC Sektion Bernina konnte Mathis Roffler seine langjährige Erfahrung perfekt in die Planung der Ausstellung einfliessen lassen.

Weitere Informationen
Kur- und Verkehrsverein Pontresina
Tourist Office
CH-7504 Pontresina

Telefon: +41-(0)81-838-83-00
Fax: +41-(0)81-838-83-10

Email: info@pontresina.com