Bergbahn.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Bergbahn.de - News: Immer gut informiert

 Zillertal
Atemholen im Zillertal - Tiroler investieren in diesem Winter in Qualität
620 Pistenkilometer in einem Tal, hochmoderne Anlagen, Top-Hotels und Skigenuss im XXL-Format. Was will man mehr? "In diesem Winter kümmern wir uns um das Feintuning", sagt Christian Rafelsberger ...

"Auf hohem Niveau noch besser werden"
"Auf hohem Niveau noch besser werden", so fasst Rafelsberger die Ziele der Zillertaler Qualitätsoffensive zusammen. Ganz ohne Bauen geht es freilich nicht. Da entstand auf dem Hintertuxer Gletscher nicht nur das gemütliche Restaurant Sommerberg, sondern auch der neue Schlepplift Kaserer 1, da wurde soeben der Neubau der Sechsersesselbahn 'Gerent' am Penken in Mayrhofen abgeschlossen. Im Winter 2006/2007 wird mit der neuen Ahornbahn bei Mayrhofen wieder ein spektakuläres Bahnprojekt eingeweiht werden.

Eröffnungen und Einweihungen
Eröffnungen und Einweihungen gehörten im Zillertal in den letzten Jahren beinahe zur Tagesordnung. Nachdem in den Jahren zuvor die Großraumskigebiete Zillertal Arena und Zillertal 3000 in neue Dimensionen vorgedrungen waren, feierte man zum letztjährigen Winterstart erneut Vermählung: Unter dem Motto "the best connection" gingen die Skigebiete Hochzillertal und Hochfügen eine neue Verbindung ein. Das so entstandene Skigebiet im Großformat präsentiert seitdem 145 Pistenkilometer in einer schneesicheren Höhenlage von bis zu 2.500 Metern.

Die friedlichsten Kanonen der Welt
Investiert wurde im Vorfeld dieses Winters an vielen Stellen des Tales, zumeist in die Beschneiungsanlagen. In fast jedem Skigebiet wurde die beschneite Fläche vergrößert, kamen noch mehr Pisten in den Genuss der friedlichsten Kanonen der Welt, die aus Wasser und kalter Luft jenen Stoff zaubern, aus dem die Träume der Skifahrer und Snowboarder sind.

Abfahren auf den Pisten - Abtauchen in Wellness-Welten
Doch der Wintersportler lebt nicht vom Schnee allein. "Er will heute mehr als tolle Pisten", sagt Zillertal-Experte Rafelsberger. Abfahren und Abtauchen gehören eng zusammen - Abtauchen in neue Freiräume, Eintauchen in die zahlreichen Wellness-Welten des Tales, die in den letzten Jahren in vielen Hotels entstanden sind. Sport und Genuss sind für viele Winterurlauber eine Einheit. "Der Winter wird immer mehr zum Gesamterlebnis", sagt der Hotelier Josef Stock, der in Finkenberg hoch über dem Zillertal sein Sporthotel betreibt, und dort eine der größten Wellnesslandschaften des Tales installiert hat, die von orientalischen Badefreuden im Hamam über Thalasso bis zum Tiroler Steinölbad reicht.

Dem Gast ein winterliches Gesamterlebnis bieten
Auch Theresa Egger zählt mit ihrem Wellness-Hotel 'Theresa' in Zell zu den Vorreitern dieser Bewegung, die mittlerweile das gesamte Tal in unterschiedlicher Intensität erreicht hat. "Genuss, Gemütlichkeit und Geselligkeit gehören ebenso zusammen wie sportliche Betätigung und aktive Erholung", lautet das übereinstimmende Fazit der Hoteliers. Folgerichtig sind es allerorten die weichen Faktoren, in die investiert wird und die dem Gast ein winterliches Gesamterlebnis bieten, zu dem unter anderem auch eine perfekte Kinderbetreuung in den zahlreichen Skischulen gehört, aber auch eine abendliche Fackelwanderung, eine Rodelpartie oder Nordic Walking auf einem der Winterwanderwege, von denen das Zillertal rund 400 Kilometer zu bieten hat.

Qualität wird belohnt
Dass Qualität auch belohnt wird, zeigt der wahre Preisregen, der in den letzten Monaten auf die Skigebiete niederprasselte. So errangen die Mayrhofner Bergbahnen den Gesamtsieg beim internationalen Skiarea-Test 2004/2005 des Fachmagazins Seilbahn & Bus Tourismus, das 147 Unternehmen im Alpenraum unter die Lupe nahm. Zum besten Funpark der Alpen, so ein internationaler Vergleich von snow-parks.com, kürten die Experten den Burton Park Mayrhofen. Als Top-Resorts, so ein weiterer Test, dürfen sich die Skigebiete Hochfügen-Hochzillertal und Hintertuxer Gletscher bezeichnen. Beide schnitten im internationalen Vergleich bestens ab. Die Skigebiete Tux, Finkenberg und Hintertuxer Gletscher wurden zudem von den Lesern des DSV Ski Atlas zum "Skigebiet des Jahres 2005" in der Kategorie Gletscher-Skigebiet gewählt. Die Hintertuxer erhielten zudem einen Sonderpreis für ihre behindertengerechten Anlagen, der im Rahmen des internationalen Architekturpreises für Sportstätten vergeben wurde.

Üppig in die neue Skisaison
Reichlich üppig startet die Zillertal Arena in die neue Skisaison. Engagierte sie doch zum Auftakt am 8. Dezember die deutschen Rapper von 'Fettes Brot'. Weiterer Saisonhöhepunkt wird der 19. März 2006 sein. Dann lässt Nena in der Arena nicht nur 99 Luftballons steigen.

Mehr Informationen
Zillertal Information
Bundesstraße 27d
A-6262 Schlitters, Zillertal

Telefon: 0043-5288-87187
Fax: 0043-5288-87187-1

Email: info@zillertal.at